Montag, 13. März 2017

Umgang mit der Serviette



Unsicherheiten bei der Handhabung der Serviette sind weit verbreitet.

Wo gehört sie hin?

Wann nimmt man sie vom Tisch?

Wie benutzt man sie?

Was macht man damit, wenn man während der Mahlzeit aufsteht?

Wo legt man sie nach dem Essen hin?

Bei einem Fest habe ich kürzlich beobachtet, dass der mit drei Tellern beladene Kellner die Vorspeise nicht servieren konnte, weil die kreativ gefalteten Servietten im Weg standen. Der arme Kerl stand hilflos hinter zwei Gästen, die ihn überhaupt nicht zur Kenntnis nahmen. Schließlich setzte er die Teller einfach auf die Servietten drauf!

Wahrscheinlich wussten die beiden Herren nicht, dass man die Serviette vom Tisch nimmt, sobald mit dem Servieren begonnen wird.

Vermutlich hatte ihnen auch niemand beigebracht, dass man sich die Serviette halb aufgefaltet quer auf den Schoß legt, und dass sie dort während der gesamten Mahlzeit liegen bleiben soll, 

auch wenn man sich zwischendurch mit einer Ecke den Mund abtupft.

Jemand sollte ihnen sagen, dass man sie lose zusammengefaltet links neben dem Teller ablegt, wenn man während des Essens aufsteht,

und dass man sie nach der Mahlzeit, ebenfalls lose gefaltet, auf den Tisch zurücklegt.