Montag, 30. November 2015

Hühner und Gänse





Nein, weder die Gänse, noch die Hühner lachen bei solchen Tischmanieren!

Neulich im Restaurant beobachtete ich einen Herrn am Nebentisch, der doch tatsächlich die Gänsekeule in die Hand nahm und genüsslich abknabberte. 

Natürlich erwartet niemand, dass man beim Richtfest das Hühnerbein mit Messer und Gabel zerteilt. Das wäre in der Tat total spießig.

Dagegen geht es gar nicht, im Restaurant die Geflügelkeule aus der Hand zu verspeisen.

Die Regel besagt: Geflügel, das größer ist als eine Wachtel, wird mit Messer und Gabel gegessen.


Ausnahmen sind rustikale Gelegenheiten wie Grillfeste im Freien, Jahrmärkte oder ähnliche Veranstaltungen. 

Ein klares Indiz dafür, dass man den Hähnchenschenkel in die Hand nehmen darf, sind die Papiermanschette oder das Wasserschälchen mit Zitrone. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen