Montag, 12. Januar 2015

Weißwurst essen






Als Nordlicht hat man es in Bayern nicht leicht.


Man soll nicht nur wissen, wie man seine Dirndlschürze bindet und wie man die Maß anfässt. Es wird auch erwartet, dass man seine Weißwurst korrekt ißt.


Weißwurst sollte man auf keinen Fall nach 12 Uhr mittags bestellen. Der Bayer sagt, sie darf die Mittagsglocken nicht hören.


Als Beilage gibt es kein Brot, sondern Laugenbrezel.


Im Biergarten nimmt man die Wurst in die Hand, tunkt ein Ende in süßen Senf, steckt es in den Mund und zuzelt  das Innere aus dem Darm heraus. 


Wird die Wurst auf einem Teller mit Messer und Gabel serviert, schneidet man sie einmal der Länge nach auf und löst sie mit dem Messer aus dem Darm. Nur Preissn schneiden sie quer auf wie ganz gewöhnliche Bratwurst.


Aber egal welcher Herkunft wir sind, ein spätes Frühstück mit Weißwurst, Brezn und süßem Senf schmeckt einfach köstlich !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen