Donnerstag, 3. Juli 2014

O Herr, er will mich fressen !


Manchmal fällt es wirklich schwer, seine eigene Mimik im Griff zu behalten. 
Das dringende Bedürfnis zu gähnen, wenn es gerade überhaupt nicht passt, das hat jeder schon einmal erlebt.   
Auch die Ansteckungsgefahr, die damit einhergeht, ist hinlänglich bekannt.


Gähnen wird nicht nur mit Müdigkeit, sondern auch mit Langeweile gleichgesetzt. Also versucht man mit allen Mitteln und durch Aktivierung aller verfügbaren Gesichtsmuskeln, den Drang zu unterdrücken. Die Grimassen, die dabei entstehen, sind aber oft noch schlimmer als ein diskretes Gähnen hinter vorgehaltener Hand. 


Absolut zu vermeiden sind begleitende Geräusche. Das ist sehr störend und sollte unter allen Umständen unterbleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen