Montag, 18. November 2013

lecker Kürbis


Inzwischen gehört er einfach dazu. Vor jedem zweiten Haus steht ein ausgehöhlter Kürbis; auf jedem Bauernmarkt ist er zu finden, und auch die Supermärkte und Diskounter bieten ihn an.
Während man in Deutschland früher nur die sauer eingelegten Kürbiswürfel kannte, findet man Kürbis heute in einer Vielzahl von Variationen, als Beilage, Suppe oder gar als Zutat für Risotto oder Gnocchi. Meine Kürbis-Favoriten sind Kuchen und Suppe.
Das ist mein aktuelles Lieblingsrezept :

Zutaten:
1 EL Butterschmalz
2 Schalotten oder kleine milde Zwiebeln, in Würfeln
1 Knoblauchzehe, gehackt
500 g Kürbisfleisch (zB Hokkaido), in Würfel geschnitten
1 große mehlig kochende Kartoffel, gewürfelt
Suppengemüse (Karotte,Sellerieknolle,Lauch,glatte Petersilie), klein geschnitten
500 ml Wasser
1  ½ TL Salz
1 gute Prise gemahlener Pfeffer,
1 kleine Prise Muskatnuss,
ein kleines Stück frischer Ingwer, klein geschnitten
200 ml flüssige Sahne
500 ml Gemüsebrühe (alternativ Fleischbrühe oder Geflügelfonds)
1 gute Handvoll Kürbiskerne
etwas gehackte Petersilie oder einige Salbeiblätter
ca 50 ml locker aufgeschlagene Sahne oder Créme fraîche, wenig Kürbiskernöl

Zubereitung:
Zuerst Zwiebeln und Knoblauch in Butter anschwitzen,
gewürfeltes Suppengemüse hinzufügen und leicht andünsten
Kürbis, Kartoffeln und Ingwer dazugeben und mitdünsten
Wasser und Gewürze dazugeben
Die Suppe ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist
anschließend pürieren
mit Brühe und Sahne aufgießen, unter Rühren aufwärmen (nicht mehr kochen), abschmecken

Kürbiskerne leicht knusprig anbraten

Suppe in die Teller füllen, mit Kürbiskernen, Sahne und wenig Kürbiskernöl dekorieren


                                                                       guten Appetit !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen