Montag, 4. Februar 2013

der Tischherr





Es gibt solche und solche!
Im Laufe der Jahre hatte ich das Vergnügen  mit sehr unterschiedlichen Tischherren.

Es waren viele interessante, originelle, unterhaltsame und amüsante dabei, aber auch richtige Langweiler. 


Ganz spontan fällt mir da eine Hochzeit auf dem Lande ein. Laut Placement sollte neben mir ein Gast mit dem Vornamen Helge sitzen . Ich erwartete einen Herren, was denn sonst? Aber dann kam eine Dame mittleren Alters, eine völlig harmlose Erscheinung. Aber das war reine Täuschung.  Sie gehörte nämlich zu den Eingeweihten, war mit dem Bräutigam verwandt und kannte jeden und von jedem alles, alle Verschwägerungen, Verhältnisse und Verwicklungen. Kurz, sie war eine unerschöpfliche Quelle von Anekdoten und sehr unterhaltend. Das ist sicherlich 20 Jahre her, und ich habe noch immer einiges davon im Ohr.


Natürlich habe ich auch total langweilige Tischherren erlebt. An die kann ich mich verständlicherweise nicht mehr erinnern. 


Kürzlich aber hatte ich einen Herrn neben mir, an den ich mich noch einige Zeit erinnern werde. Er hätte mir beinahe den Abend verdorben. 


Es war bei einem gesetzten Essen in vornehmer Umgebung, alles sehr edel. Leider hatten sich die Gastgeber mit der Tischordnung nicht genug Mühe gegeben. Die Gäste waren rechts und links an langen, breiten Tischen plaziert. Die Stirnseiten waren leer. Nun hatte ich das Pech, am unteren Ende zu sitzen; folglich hatte ich nur einen Tischnachbarn. Für eine Unterhaltung mit meinem Gegenüber war der Tisch zu breit. Eigentlich wäre das kein Problem gewesen, wenn mein Tischherr Manieren gehabt hätte. Er unterhielt sich aber intensiv mit der Dame an seiner linken Seite, die er offensichtlich besser kannte. Dabei wandte er mir die ganze Zeit seinen breiten Rücken zu und nahm mir damit jede Möglichkeit, mich wenigstens an dem Gespräch zu beteiligen. 


Glücklicherweise bin ich von Natur aus neugierig und liebe es, Leute zu beobachten. Und es gab viel zu sehen an diesem Abend -  viele hübsche Menschen in eleganter Ballkleidung, aufregende Roben, atemberaubende Ausschnitte, abenteuerliche Highheels, schicke Smokingträger, interessante Paarungen, ...... und trotzdem habe ich mich über den ungezogenen Flegel neben mir geärgert.

PS 
als die Vorspeise serviert wurde, fiel dem Herrn sein schlechtes Benehmen doch noch auf und er entschuldigte sich dafür. Immerhin! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen