Sonntag, 22. April 2012

Rüebli för schöni Büebli



Kaffee und Kuchen - 
ach, ist das gemütlich   ....  und so typisch deutsch !

Für Einladungen an die Kaffeetafel finden sich genügend Anlässe, und die geeigneten Leckermäuler gibt es in meinem Umfeld auch.

Und so habe ich also den Ofen angeschmissen und 2 Kuchen gebacken.
Was nie fehlen darf, ist ein saftiger Ostschweizer Obst-Fladen. Dazu gibt es gewöhnlich ein trockeneres Gebäck, wie etwa Gugelhupf, Rüeblitorte, Sandkuchen oder Schokoladentorte 
und auf jeden Fall Schlagsahne in ausreichender Menge (für Fritz mit viel Zucker!).

Diesmal habe ich mich für den Karotten-Kuchen entschieden. Den habe ich schon gestern gebacken, damit er schön durchziehen kann. Heute morgen habe ich ihn noch mit Zitronenguss und Marzipan-Karöttchen verziert.











Für die Obsttarte habe ich diesmal Birnen genommen. 
Apfelkuchen habe ich in diesem Jahr schon oft genug gebacken, und außerdem ist die eigene Ernte vom letzten Jahr inzwischen aufgebraucht (hat immerhin für 6 Monate gereicht).

Demnächst fängt die hiesige Erdbeer-Saison an. Darauf freue ich mich seit Wochen. Wie herrlich, wenn man die Kronberger Früchte direkt am Feldrand kaufen kann. Das Aroma ist nicht zu übertreffen!


Aber in den nächsten 1-2 Wochen müssen noch etwas winterlichere Zutaten herhalten.

Rezept für die Rüeblitorte
4-5 Eigelb mit 250 g Zucker                                  schaumig rühren
250 geriebene Karotten
250 gemahlene Mandeln
1 Zitrone, Saft und Schale                                     zum Eierschaum hinzufügen
80 g Mehl mit
1 EL Backpulver mischen und                              ebenfalls hinzufügen

5 Eiweiß mit
1 Prise Salz sehr steif schlagen und                    vorsichtig unter den Teig ziehen

in der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 180° (160° Umluft) ca 50 Min. backen

nach dem Auskühlen mit  einer Glasur
aus 250 g Puderzucker und
2-3 EL Zitronensaft  oder Kirschwasser               überziehen

Auf Wunsch den Rand der Torte mit gehackten Mandeln dekorieren
.....   und dann die finale Garnitur, die auf keinen Fall fehlen darf : Marzipan-Rüebli !

1 Kommentar: