Mittwoch, 11. Januar 2012

Grüß Gott



Mahlzeit                 Grüß Gott                 Hallo 
                                                                                                        
                   Grüezi                Tach                 ei Gute, wie

      Salü                         Moin-Moin                   Hoi                         

Na ?                guten Tag                 Hi                Servus




In vielen deutschen Firmen ist es die übliche Begrüßung : „Mahlzeit“, und das nicht nur auf dem Weg zur Kantine!

Am Anfang fand ich es etwas merkwürdig, aber mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt.
Wenn ich mich im entsprechenden Umfeld befinde, rutscht es mir gelegentlich auch raus.
Ich finde, man darf sich ruhig anpassen, wenn es um so harmlose Dinge wie Begrüßungsformeln geht. 

Was ist daran auszusetzen, wenn ein Norddeutscher in Bayern seine bayrischen Nachbarn mit „Grüß Gott“ begrüßt oder ein Schwabe in Hamburg noch am späten Nachmittag „Moin Moin“ sagt?

Etwas peinlich finde ich es allerdings, wenn ein Zugereister nach 2 Wochen meint, den örtlichen Dialekt sprechen zu müssen. Das kann eigentlich nur schief gehen.
Follow my blog with Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen